/, On the road/Reifen-Vorstellung: Bridgestone Adrenalin RE002

Reifen-Vorstellung: Bridgestone Adrenalin RE002

Gute Reifen kosten Geld. Aber die billigen „tun“ es doch auch, also warum Premium-Reifen kaufen? Und wie soll man sich entscheiden, bei den vielen Marken? Um eine objektive Bewertung zu bekommen, empfiehlt sich der Blick in die Reifenvergleichstests z.B. vom ADAC. Aber was ist mit der subjektiven Bewertung für genau „mein Auto“?

Schwierig, denn man kann die Reifen beim Händler ja nicht anprobieren, wie einen Anzug und bei Nichtgefallen zurückgeben. Und wenn man sich hier „verkauft“, kostet es gleich mehrere Hundert-Euro.

Bleibt der Blick in Online-Foren und Produktbewertungen, aber hat der „Tester“ genau meine Anforderungen an den Reifen? Wohl kaum. Was tun? Bridgestone lud mich zu einem Reifentest nach Spanien ein. Den Event-Bericht habe ich hier online gestellt.

Was habe ich dort an Erkenntnissen mitgenommen, bezüglich des Testkandidaten Adrenalin RE002?

  • Reifen werden für ein bestimmtes Fahrzeug-Segment entwickelt (hier die Fahrzeuge bis zur Golf-Klasse)
  • Vier Faktoren beschreiben den Anspruch des Fahrers: Sportlichkeit, Komfort, Sparsamkeit, Langlebigkeit.
  • Neben der Performance spielt der Style-Faktor eine immer größere Rolle
  • Durch die elektronischen Helferlein im Fahrzeug wird der Grenzbereich eines Reifens kaum noch erfahrbar gemacht, aber die Naturkräfte lassen sich dadurch nicht aufheben. Wer zu schnell in eine Kurve geht (= nichtangepaßte Fahrweise) fliegt raus. Ein guter Reifen meist später als ein günstiger. Wer zu spät bremst, verliert.
  • Wenn man sich nicht diverse Reifensätze unterschiedlicher Hersteller leisten kann, bleibt einem nichts anderes übrig, als auf eine Marke zu vertrauen und deren Werbebotschaften zu glauben. 🙁

 

Gibt es handfeste Vorteile eines Spezial-Reifens, wie dem RE002 gegenüber der 08/15-Version?
Natürlich, denn ein Reifen ist immer ein Kompromiss aus vielen Faktoren und für einen sportlich ambitionierten Fahrer ist dieser Reifen besser geeignet, als die Tourenversion. Gibt es auch Nachteile? Bestimmt, nur konnte ich diese nicht identifizieren, da man dafür den Reifen ein paar tausend Kilometer im Alltag fahren müßte.

Kann ein normaler Autofahrer die Unterschiede erfahren?
Weil der „Otto-Normalfahrer“ nicht regelmäßig an Fahrsicherheitstrainings teilnimmt, diverse unterschiedliche Fahrzeug im Jahr fährt und von Zeit zu Zeit eine Runde auf der Rennstrecke dreht, fehlen ihm die Referenzwerte. Wer bewegt sein Fahrzeug im täglichen Betrieb schon am absoluten Limit, wie ein Rennfahrer?

Konnte ich die Unterschiede erfahren?
JA, aber wir haben den Premium-Tourenreifen, gegen einen sportlicheren Premium-Reifen aus gleichem Hause getestet. Insofern kann ich keine generelle Empfehlung geben, sondern es kommt tatsächlich auf den Einsatzzweck, das Fahrzeug und das Budget des Käufers an, ob der Reifen der „Richtige“ ist. Schwierig.

Weitere Infos!
Auf der Webseite von Bridgestone gibt es zum Adrenalin RE002 einen Konfigurator (paßt der Reifen auf Ihr Auto?), sowie weiterführende Infos. Einen Kurzüberblick gibt der untenstehende Flyer (Klick = Großansicht):

2017-06-04T13:54:41+01:00 21.04.2013|Kategorien: Angetestet, On the road|Tags: , |