//Die ideale Freisprecheinrichtung für Vielfahrer: Jabra Freeway

Die ideale Freisprecheinrichtung für Vielfahrer: Jabra Freeway

Ich habe schon viele Freisprech-Einrichtungen ausprobiert. Endlich habe ich eine gefunden, die auch hält was sie verspricht: Jabra Freeway.

Wer viel unterwegs ist, auch in unterschiedlichen Autos, der kommt in Versuchung am Steuer per Handy zu telefonieren. Das das teuer werden kann, wissen wir alle. Ich habe zudem immer zwei Handys dabei (1x privat, 1x geschäftlich). Auch funktioniert das Pairing mit vorhandenen Systemen im Auto immer anders und ist somit zeitaufwändig und nervig.

Seit ich das Jabra Freeway benutze, hat sich das Problem erledigt. Das Teil hat eine Standby-Zeit jenseits der 40 Stunden und über 10 Stunden Gesprächsdauer sind problemlos abzutelefonieren, bevor es wieder ans Ladegerät muss (per USB-Kabel am PC, oder am 12V Zigarettenanzünder). Es wird einfach an die Sonnenblende geklemmt. Die Sprachsteuerung funktioniert. Und es läßt sich sogar mit dem Radio koppeln. Die Kurzanleitung habe ich nicht gebraucht. Das Gerät erklärt einem, was man tun muss. Einfach auf VOICE drücken und „Was kann ich sagen“ reinsprechen. Fertig.

Fazit: Möchte ich nicht mehr missen. Ist auf allen Reisen dabei. Kostet regulär 119,95 Euro (bei Amazon aktuell jedoch nur 72,- Euro).

Den „kleinen Bruder“ – das Jabra DRIVE hatte ich schon vor geraumer Zeit getestet. Für den gelegentlichen Einsatz völlig ausreichend. Für den regelmäßigen Einsatz würde ich das „Freeway“ empfehlen.

Disclaimer: Das Jabra Freeway wurde mir kostenlos vom Hersteller zum testen überlassen.

2012-05-18T17:53:32+01:00 18.05.2012|Kategorien: Angetestet|Tags: |