//Buchtipp: Porsche & Piech – die Rennwagen des Ferdinand Piech von 1963 bis 1972

Buchtipp: Porsche & Piech – die Rennwagen des Ferdinand Piech von 1963 bis 1972

Man nannte ihn auch „den Rennwagen-Flüsterer“, Ferdinand Piech, Enkel von Ferdinand Porsche, einer der mächtigsten Männer in der Automobil Industrie. Ohne ihn wären Porsche, Audi und der gesamte Volkswagen-Konzern nicht das, was sie heute sind.

Von 1963 bis 1972 arbeitete Piech als Technik-Chef für Porsche und hat mit seinen Visionen und Konstruktionen ein ganzes Jahrzehnt der Motorsportgeschichte prägte. Es  entstanden sensationelle Sportwagen, wie der Carrera 6, die erste eigene Schöpfung von Piech.

Darauf folgen diverse Sporttypen die ebenso Maßstäbe setzten: 910, 907, 909, 908 und der aufregendste Rennwagen der Welt: Der Zwölfzylinder Porsche 917. Für viele war er eine Provokation und technische Herausforderung zugleich. Piech baute den stärksten Rennwagen aller Zeiten und schickte ihn vom Zeichenbrett direkt auf die Straße. Daraus entstand ein 917 der nicht zu schlagen war, in seiner Endstufe erreichte dieser Turbo-Gigant über 1000 PS.

Autor Eckhard Schimpf, widmet sich den Jahren, die Piech für Porsche tätig war und die zu den spannendsten Kapiteln in der Porsche Geschichte zählen. Porträts zahlreicher Rennfahrer, über 160 Fotos sowie eine Zeittafel zu Ferdinand Piech runden den hochwertigen Bildband ab.

Preis: 49,90 €
ISBN 978-3-7688-3593-0

2014-02-24T09:34:39+02:00 24.02.2014|Kategorien: Buchtipps|Tags: , , , , |