//Buchtipp: Jacky Ickx

Buchtipp: Jacky Ickx

Akte Ickx: Ein Mann, ein Wort – das bedeutet Geradlinigkeit, Zuverlässigkeit, Sportsgeist. Die Steigerung hieße dann wohl: Ein Mann, ein Buchstabe. Gibt es sowas auch? Dem Klang nach ja.

Die autorisierte Biografie des Rennsport-Idols zeigt, dass Belgien nicht nur eine Radrenn-Legende mit einem charakteristischen x im Namen hervorgebracht hat, sondern auch einen großen Helden des Motorsports. Mit fast 200 Podiumsplatzierungen in den verschiedensten Rennkategorien auf zwei und vier Rädern ist Jacky Ickx einer der erfolgreichsten Rennfahrer der Welt. Egal ob Trial, Sportwagenrennen, Formel 1 oder Rallye: Der Belgier brillierte in seiner mehr als 30 Jahre währenden Karriere überall.

Besonders in Erinnerung blieben seine sechs Siege bei den prestigeträchtigen 24 Stunden von Le Mans. Jacky Ickx kommt 1945 als Sohn des Motorsportjournalisten Jacques und dessen Gattin Mariette zur Welt. Schon früh lernt er die Welt des Rennsports kennen. Denn die Eltern förderten die Begabungen des jungen Jacky und kauften ihm sein erstes Moped.

Der begabte Racer landete gleich bei seinem ersten Trial-Einsatz auf dem Podium – und zwar ganz oben. Ein Erfolg jagte den nächsten und schnell fand sich Jacky Ickx am Steuer verschiedener Rennwagen wieder – „Ring-Meister“, „Rain Master“ oder „Monsieur Le Mans“ sind Spitznamen, die sein fahrerisches Können bezeugen.

Die wechselvolle Geschichte dieses faszinierenden Ausnahme-Piloten von den Anfängen bis zum Karriere-Ende dokumentiert das Buch, mit Reminiszenzen in Form von großartigen Texten und großformatigen Bildern, die den rasanten Belgier in allen sportlichen Lebenslagen und Überlebenslagen zeigen. Dazu Aufnahmen seiner nicht minder berühmten Kollegen jener Jahre. Ein opulenter Augenschmaus, eine wunderbare Hommage.

Preis: 39,90 Euro
ISBN: 978-3768835084

2013-05-27T16:26:24+02:00 27.05.2013|Kategorien: Buchtipps|Tags: , , |