//Buchtipp: Die Motorrad- und PKW-Produktion der DDR

Buchtipp: Die Motorrad- und PKW-Produktion der DDR

Es hätte nicht beim Trabi bleiben müssen … Der zivile Fahrzeugbau in der DDR war geprägt von einer großen Diskrepanz zwischen dem technisch Machbaren, dem ökonomisch Möglichen und dem politisch Gewollten. Die lange Tradition des sächsischen Automobilbaus und das entsprechende Können der Ingenieure und Techniker mündeten wiederholt in gelungenen Prototypen, an deren Serienfertigung die Staats- und Parteiführung aber nicht interessiert war. So blieb es bei wenigen Modellen, die zudem kaum weiterentwickelt wurden und schließlich auf dem Weltmarkt nicht mehr konkurrenzfähig waren. Wolfgang Schröder und Peter Kurze zeichnen die Geschichte der Motorrad- und Pkw-Produktion in der DDR akribisch nach. Dabei werden einerseits die Hersteller und ihre Produkte anhand zahlreicher zeitgenössischer Fotos vorgestellt, andererseits die staatlichen Einflussnahmen und ihre Auswirkungen auf das Modellprogramm analysiert.

Wertung: Für mich als „Wessi“ ist die Modellpalette der DDR-Fahrzeugbau-Kombinate nicht wirklich transparent gewesen. Hier bekommt man einen guten Überblick, was es außer Trabbi, Wartung, Barkas und Schwalbe noch so gab.

Preis: 15,99
ISBN: 9783768825177

2015-03-15T20:35:08+02:00 15.03.2015|Kategorien: Buchtipps|Tags: , |