//Buchtipp: Ayrton Senna – Ein Leben am Limit

Buchtipp: Ayrton Senna – Ein Leben am Limit

Das Ausnahmetalent, dass auch noch nach seinem tragischen Tod als der beste Fahrer der Formel 1 Geschichte gilt, ein Mann der sich auf der auf der Überholspur befand und immer alles gab.

Wer hätte damals gedacht, dass der Junge, der in seiner Kindheit an einer Koordinationsschwäche litt, später einmal als der beste Fahrer der Welt in die Geschichte eingehen würde. Schon mit acht Jahren „lieh“ er sich das Auto der Familie aus und wurde von der Polizei aufgegriffen, anstatt Strafe erhielt er von seinen Eltern Anerkennung und sein Talent wurde entdeckt und gefördert.

Vieles wird in der Biografie über Ayrton Senna´s Kindheit nicht geschrieben, Tim Rubython widmet sich vielmehr den sportlichen Meilensteinen seiner Karriere, die er sehr akribisch und detaillierte zusammengetragen hat. Spannend geschrieben gewährt er einem Einblicke in die Veränderungen von Senn´s Leben.

Der Aufstieg vom Kart zur Formel 3 und später zur Formel 1, Juniorenmeisterschaften, Weltmeisterschaften, Wechsel der Teams von Lotus zu Honda, Menschen die ihn auf seinem Weg begleiteten, Niederlagen die er einstecken musste und Siege die er feierte.

Fazit:
Dieses Buch enthält keine pikanten Enthüllungen, wie es bei der einen oder anderen Biografie der Fall ist, es ist eher eine Ehrung des Autors an die Erfolge von Ayrton Senna, einem Fahrer, dessen Leben am 01. Mai 1994 auf einer Rennstrecke viel zu früh endete.

Preis: 29,90 Euro
ISBN: 978-3-7688-3685-2

2014-03-12T10:08:03+02:00 12.03.2014|Kategorien: Buchtipps|Tags: , , |