//Bestandsaufnahme beim El Camino

Bestandsaufnahme beim El Camino

Der Zustand der Karosserie und des Lacks ist wirklich gut. Lediglich die Innenausstattung ist hin, bedingt durch die Hitze und Gebrauch. Technisch sind nur Verschleissteile zu tauschen, incl. Stossdaempfer, Lenkungsteile, Gummibuchsen, etc. Er braucht neue Reifen, eine neue Frontscheibe (Risse und Streifen durch kaputte Scheibenwischer) und hat die El Camino-Krankheit im 1. Stadium: Die Heckscheibe ist undicht. Daher auch das Wasser unter dem Beifahrersitz. Aber noch keine Durchrostungen, wie sich nach dem entfernen des Teppichs herausstellte. Der Tacho ist wohl schon mindestens einmal rum und steht aktuell auf 4700 Meilen, der Motor braucht demzufolge ein wenig Zuwendung laeuft aber befriedigend. Mal sehen, ob ihm ein kleiner „Tune-Up“ (Oelwechsel, Verteilerkappe, Finger, Zuendkerzen, Luftfilter, etc.) schmeckt.

Anschliessend hab ich den Innenraum zerlegt, den Teppich rausgerissen und die Schafsfelle von den Sitzen genommen. Das wird mal ein schoenes Auto fuer meine Besuche in den USA und irgendwann mal hole ich ihn dann rueber. Ich bin sehr zufrieden und freue mich drauf, wie er fertig aussieht, wenn ich das naechste Mal herfliege.

2017-06-04T12:58:01+01:00 04.12.2007|Kategorien: Schrauber-Werkstatt|Tags: |