/Tag:Volvo PV 544

Buckelvolvo: Montage Vorderwagen – fertig

2 Jahre hat es gedauert, bis die Vorderachse wieder im Wagen sitzt und er auf "eigenen Füssen" steht. Es fehlten zur Endmontage noch diverse Sicherungsscheiben, die ich im Laufe der Woche besorgt hatte. Nun konnte alles zusammengeschraubt werden. Räder dran. Lenkgetriebe eingebaut. Lenkgestänge montiert. Und erstmal kräftig die Werkstatt aufräumen. Nächster Schritt wäre eigentlich die [...]

19.05.2012|Kategorien: Schrauber-Werkstatt|Tags: |

Buckelvolvo: Montage Vorderwagen – Teil 1

Nachdem der Motorraum mit "Rallye-Lack glänzend" im Sichtbereich und schwarzer Rostschutzfarbe an den Trägern und von unten behandelt wurde, konnte der Motorträger wieder eingesetzt und die ersten Aufhängungsteile montiert werden. Als Farbe nutze ich da zusätzlich Silber für die beweglichen Teile, damit es nicht so langweilig aussieht. ;-)

18.05.2012|Kategorien: Schrauber-Werkstatt|Tags: |

Buckelvolvo: Unterbodenschutz im Motorraum entfernen

Unterbodenschutz ist für "normale" Autos ja eine feine Sache. Aber bei Oldtimern, die sowieso nur bei schönem Wetter gefahren werden, ist dies unschön, da man nicht sieht wenn´s darunter rostet. Also runter mit dem Zeug. Geht am besten mit einem Heißluftfön und einem Schaber den man "ziehen" kann. Ein Spachtel ist ungeeignet. Danach dann Behandlung [...]

18.05.2012|Kategorien: Schrauber-Werkstatt|Tags: |

Buckelvolvo: Spritzschutzwand und Motorraum

Die Spritzschutzwand (Firewall) war ziemlich "zerlöchert". Im Laufe der letzten Jahrzehnte wurden diverse Dinge im Motorraum befestigt, die da eigentlich gar nicht gebraucht werden. Also habe ich die unnötigen Löcher verschweißt, alles andere geglättet, Rost behandelt, komplett blank geschliffen, mit Rostumwandler behandelt, grundiert, Spritzspachtel, glattschleifen. Eben das volle Programm. Am Ende ist ein sehr schöner [...]

17.05.2012|Kategorien: Schrauber-Werkstatt|Tags: |

Buckelvolvo: Vorderer Querträger

Der vordere Querträger, auf dem die Frontmaske, Kühler, etc. aufsitzen, war weggerostet. Da es ein Reparatur-Teil gab, hab ich gedacht: Machste mal eben. Aber auch hier hieß es: Warten. Darauf, dass ich endlich soviel Übung im Scheißen habe, dass es nachher auch ordentlich wird. Ich glaube mir ist das gelungen. Dazu war es nötig zusätzliche [...]

17.05.2012|Kategorien: Schrauber-Werkstatt|Tags: |